Cialis Generica Österreich

Cialis für erektile Dysfunktion. Cialis ist der Markenname für Tadalafil, ein Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern. Es ist analog zu Viagra und Levitra. Was Cialis tut, ist, dass es den Blutfluss zum Penis erhöht, was es einem Mann ermöglicht, eine Erektion zu erreichen. Es wird jedoch empfohlen, das Gerät nur unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Das Medikament Tadalafil wurde 2003 von den Vereinigten Staaten und der FDA zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) zugelassen. Es wird auch zur Behandlung von pulmonaler arterieller Hypertonie und Prostatahyperplasie verwendet, was zu einer Vergrößerung der Prostata und damit zu Problemen beim Wasserlassen führt.

Cialis generika kaufen Österreich
Cialis Österreich Ohne Rezept

Wie funktioniert es?

Um die Wirkungsweise dieses Medikaments zu verstehen, müssen wir den Prozess hinter der Erektion des Penis verstehen. Peniserektion tritt auf, wenn Blut in den Penis gefüllt wird. Dies geschieht, weil sich die Blutgefäße, die den Blutfluss zum Penis bringen, erweitern und die Blutversorgung erhöhen. Gleichzeitig ziehen sich die Blutgefäße, die das Blut aus dem Penis entfernen, zusammen. Das Blut sammelt sich im Penis und verursacht eine Erektion. Stickstoffmonoxid wird in den Penis freigesetzt, wenn ein Mann sexuell stimuliert wird. cGMP kontrolliert die Erweiterung und Kontraktion der Blutgefäße, die das Blut zum und vom Penis transportieren. Stickstoffmonoxid dient zur Herstellung von cGMP. PDE5 zerstört cGMP und wenn dies auftritt, kehren die Blutgefäße zu ihrer normalen Größe zurück und die Erektion endet. Tadalafil verhindert, dass die PDE5 das cGMP zerstört, und bewirkt, dass die Erektion viel länger anhält. Die Muskeln der Arterien in der Wand der Lunge enthalten auch PDE5, weshalb das gleiche Medikament bei der Behandlung von pulmonaler Hypertonie helfen kann.

Wie es aussieht. Dosierung

Cialis ist in gelben Filmtabletten und mandelförmigen Tabletten in Dosen von 5, 10 und 20 mg erhältlich. Patienten mit ED können Cialis nach Bedarf einnehmen, es sollte jedoch nicht häufiger als einmal alle 24 Stunden eingenommen werden. Damit die Medikamente wirken, muss ein Mann sexuell erregt sein. Das Medikament bewirkt keine Erektion ohne sexuelle Stimulation. Eine erste Dosis beträgt 10 mg mindestens 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität. Die Dosierung kann dann in Abhängigkeit von der Art und Weise angepasst werden, wie das Individuum reagiert. Maximal 20 mg in einer Einzeldosis. Der Patient sollte innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als eine Dosis einnehmen, eine tägliche Dosis von 10 mg bis 20 mg wird jedoch nicht empfohlen. Dies liegt daran, dass ein Teil des Arzneimittels mindestens 24 Stunden im System verbleibt. Patienten, die davon ausgehen, mindestens zweimal pro Woche sexuell aktiv zu sein, können eine Tagesdosis von 5 mg einnehmen, die je nach Reaktion des Patienten auf 2,5 mg einmal täglich reduziert werden kann. Dieses Medikament sollte nur von Erwachsenen angewendet werden, die älter als 18 Jahre sind und an erektiler Dysfunktion leiden.

Häufige Nebenwirkungen von Cialis

Der Verzehr von Cialis kann einen starken und plötzlichen Blutdruckabfall oder Bluthochdruck verursachen. Wenn bei sexuellen Aktivitäten Symptome wie Schwindel, Übelkeit, Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Schmerzen im Kiefer, in den Armen, in der Brust oder im Nacken auftreten, kann dies ein Hinweis auf eine schwerwiegende Komplikation sein, und Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen. Wenn eine Erektion länger als 4 Stunden andauert, kann dies den Penis schädigen, sodass ärztliche Hilfe erforderlich ist. In seltenen Fällen kann Cialis den Blutfluss zum Sehnerv des Auges untergraben, was zu einem plötzlichen Sehverlust führt. Dies ist wahrscheinlicher bei Patienten mit Bluthochdruck, Diabetes, hohem Cholesterinspiegel oder Herzerkrankungen. Menschen mit Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen, Angina pectoris, hohem oder niedrigem Blutdruck, Herzinsuffizienz innerhalb der letzten 6 Monate, Myokardinfarkt innerhalb der letzten 3 Monate, Leber- oder Nierenerkrankungen, Magengeschwüren, retinis pigmentosa und strukturellen Deformitäten des Penis sollten dies nicht tun Nehmen Sie Cialis ein, es sei denn, ein Arzt stimmt zu.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
This entry was posted in Apotheke Österreich and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *